Willkommen bei den Grünen in Horn-Lehe!

Unter dem Motto „Mehr Grün für Horn-Lehe“ setzen wir uns für eine stärkere Berücksichtigung ökologischer Themen in der Beiratspolitik ein um den Wohnwert im Stadtteil zu verbessern. Im Vordergrund stehen dabei der Erhalt und die Verbesserung der Grünen Lunge, die Entlastung der Wohnviertel vom Verkehr und der Erhalt und die Verbesserung des Stadtteilbildes.

Wahlkampf für die Wahlen am 26. Mai 2019

 

MEHR GRÜN NÜTZT ALLEN

In der heißen Phase des Wahlkampfes sind wir Horn-Leher GRÜNE unterwegs im Stadtteil, um für Ihre Stimmen am 26. Mai zu werben.

An den vier letzten Samstagen vor dem Wahltermin können Sie uns vormittags vor dem Kaufhaus LESTRA, im Mühlenviertel und vor dem REWE-Markt an der Wilhelm-Röntgen-Straße antreffen, um alle Fragen rund um die Wahlen und den Volksentscheid zum Rennbahngelände zu stellen, Kritik zu üben oder Informationen zu erhalten.

Wir würden uns freuen Sie an den Wahlkampfständen begrüßen zu können. Sie können uns aber auch gerne über diese Website kontaktieren (s. Email-Adressen oder Tel.)

 

Joachim Lohse besucht den Stadtteil

Auf Einladung der Grünen Stadtteilgruppe besuchte der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr unseren Stadtteil.

Mit dem Fahrrad ging es zu den aktuellen umwelt-, bau- und verkehrspolitischen Problempunkten.

Erstes Ziel war die Marcusallee. Dort wurden die Probleme mit der Radwegführung geschildert und in Augenschein genommen. An der Kreuzung Leher Heerstraße/Riensberger Straße wurden von den Stadtteilpolitikern die Verkehrsproblematik und die Konsequenzen einer verlängerten aufgezeigt, ebenso die Folgen einer Querspange zwischen den Straßenbahnlinien 4 und 6.

Ein weiterer Anlaufpunkt war der Riensberg. Vor Ort machte sich der Senator ein Bild über den geplanten Bau einer Kindertagesstätte und der Problematik der Errichtung eines Wohnhauses.

Am Jan-Reiners-Weg informierte sich der Umweltsenator vor Ort über die Baumfällungen im vergangenen Frühjahr und zeigte sich erschrocken über das Ausmaß des Eingriffs in die Natur.

Weitere Stationen waren die Kreuzung Kopernikusstraße/Lilienthaler Heerstraße, das Mühlenviertel und die „Verkehrsberuhigungsmaßnahmen“ in der Straße Am Brahmkamp.

Am Schluss der Besichtigungstour versprach der Senator, die von den Stadtteilpolitikern angesprochenen Problembereiche – insbesondere die Baumfällungen am Jan-Reiners-Weg und die Optimierung der Fahrrad-Premium-Route – in seinem Hause weiter zu verfolgen.

 

 

URL:http://gruene-bremen-nordost.de/horn-lehe/